Die blaue Revolution: Neue Hoffnung für die Ozeane?

2008 (D, USA, PR, 30 min, 3sat, Erstausstrahlung am 08.10.08, Idee, Buch und Regie)

Überfischung ist zu einer der größten Bedrohungen für das Leben in den Meeren gewor­den. Weite Teile der Ozeane sind schon heute Wasserwüsten. Aquakulturen galten als Heilmittel, das die Katastrophe verhin­dern sollte. Real jedoch haben Fischfarmen die Situation nur verschlim­mert. Aber eine nachhal­tige Aquakultur ist möglich, da sind sich drei Forscher einig. Ihre Visionen jedoch könnten nicht unter­schied­li­cher sein.

Der New Yorker Professor Martin Schreibman will Fisch in leerste­hen­den Häusern in Brooklyn züchten, der deutsche Meeresbiologe Bela Buck die stürmi­sche Deutsche Bucht für die Aquakulturen nutzen. Den größten Traum aber verfolgt der Ingenieur Cliff Goudey: Er baut riesige Fischkäfige, die gesteu­ert von den Meeresströmungen durch die Weltmeere treiben sollen. Ein Film über neue Ansätze für eine nachhal­tige Aquakultur und die Pioniere, die hinter ihnen stehen.

20. Dezember 2015

Schreibe einen Kommentar